Schwimmevent im das Stadtwerk.Westbad: 24-Stunden-Schwimmen für Waagnis e.V. 7.11.2019

Um Punkt 17:00 Uhr beginnt am Samstag, 23. November, im das ‎Stadtwerk.Westbad das elfte Regensburger 24-Stunden-‎Schwimmen. Manfred Koller, Geschäftsführer der das Stadtwerk ‎Regensburg.Bäder und Arenen GmbH und Guido Lengfellner, ‎zweiter Vorstand des SchwimmClubs Regensburg (SCR) geben ‎per Startpfiff das Sportbecken für das 24-Stunden-Event frei. In ‎diesem Jahr geht der Erlös des Benefizschwimmens an Waagnis ‎e.V. in Regensburg.‎
‎„Ich wünsche mir, dass auch dieses Jahr wieder viele fleißige ‎Schwimmer an den Start gehen, um für diesen guten Zweck zu ‎schwimmen. Der Regensburger Verein „Waagnis“ hilft jährlich rund ‎‎500 Menschen mit Essstörungen‎“, erklärt Geschäftsführer Manfred ‎Koller. „Das 24-Stunden-Schwimmen zeigt mir auch immer wieder ‎deutlich, wie stark sich die Menschen in Regensburg und der Region ‎für soziale Belange engagieren. Mit den vergangenen zehn 24-‎Stunden-Schwimmen konnten wir knapp 40.000 Euro für soziale ‎Projekte in Regensburg spenden.“‎
Mit dieser Aktion bekräftigen das Stadtwerk.Bäder und der SCR unter ‎anderem die gute Zusammenarbeit zwischen Bad und ‎Schwimmverein. Maßgeblich organisiert und durchgeführt wird die ‎Benefizveranstaltung von rund 100 ehrenamtlichen Helfern des SCR. ‎‎„Ich wünsche mir, dass viele Kilometer geschwommen werden“, ‎ergänzt Manfred Koller. „Denn wir legen für jeden geschwommenen ‎Kilometer als Dankeschön einen Euro auf die Spendensumme für ‎‎„Waagnis“ drauf.“ Der Geschäftsführer bedankt sich ausdrücklich ‎beim SCR und bei allen, die beim 24-Stunden-Schwimmen mithelfen ‎und mitschwimmen.‎

Einfach mitschwimmen
Von Samstag, 23.11., 17:00 Uhr, bis Sonntag, 24.11., 17:00 Uhr, kann ‎jeder, der mindestens 100 Meter schwimmen kann, seinen Teil beitragen und für den guten Zweck schwimmen. Eine Voranmeldung ist ‎dafür nicht nötig. In diesem Zeitraum bleibt das Westbad zum ‎vergünstigten Eintrittspreis von 4,50 Euro durchgehend geöffnet ‎‎(Einlass ab 16:30 Uhr bis am darauffolgenden Tag 17:00 Uhr). Das 24-‎Stunden-Armband als Eintrittskarte gilt auch dann wieder, wenn man ‎zwischendurch das Bad verlassen hat. Die Teilnahme am 24-‎Stunden-Schwimmen kostet zusätzlich 2 Euro. Von 22:00 bis 09:00 ‎Uhr wird der Spendenbeitrag direkt an der Westbad-Kasse ‎zusammen mit dem Eintrittspreis fällig. Jeder Badegast kann selbst ‎entscheiden, ob er mehr als 2 Euro spenden möchte. Die Summe wird ‎in voller Höhe an Waagnis e.V. gespendet. Darüber hinaus legt die ‎das Stadtwerk Regensburg GmbH für jeden geschwommenen ‎Kilometer zusätzlich 1 Euro auf die Spendensumme oben drauf.‎
Jeder einzelne und jede Gruppe erhält eine Karte, in die die jeweilige ‎Schwimmstrecke eingetragen wird. Man kann auch in mehreren Etap‎pen schwimmen, zum Beispiel am Samstagnachmittag, nachts und ‎wieder am Sonntagnachmittag. Die Gruppengröße ist auf zehn Perso‎nen begrenzt und eine Benutzung von Schwimmhilfsmitteln wie zum ‎Beispiel Flossen oder Schwimmbretter ist nicht erlaubt. Alle anderen ‎Becken können in dieser Zeit regulär genutzt werden. Gesucht ‎werden die jüngsten und ältesten Teilnehmer, die längste ‎geschwommene Einzel- und Gruppenstrecke sowie die längste ‎geschwommene Schulstrecke. Auf die Gewinner der einzelnen ‎Wertungen warten attraktive Preise.‎

Waagnis e.V.: Hilfe bei Essstörungen
Der 2009 gegründete Regensburger Verein „Waagnis“ hilft jährlich ‎rund 500 Menschen mit Essstörungen. ‎Betroffen sind überwiegend ‎junge Mädchen und Frauen.‎ „Waagnis“ bietet psychosoziale Beratung ‎und Unterstützung, angeleitete Gesprächsgruppen, ‎Nachsorge, Kurse ‎und Vorträge für Betroffene. Auch Beratung und Selbsthilfegruppen ‎für ‎Angehörige gehören mit zum Angebot. In Kooperation mit dem ‎Frauengesundheitszentrum ‎bietet „Waagnis“ Präventions- und ‎Aufklärungsworkshops, zum Beispiel an Schulen, an.‎