Die Softsauna: Mild, leicht, schonend.

Spüren Sie bei sanften 65 °C wie Sie langsam und kreislaufschonend ins Schwitzen kommen. Die ‎Softsauna eignet sich auch für hitzeempfindliche Personen bestens und lädt Sie hier gut und gerne für bis ‎zu 20 Minuten zum Verweilen ein‎.‎

Die Softsauna verbindet einige Vorzüge von klassischer Sauna und Dampfbad miteinander. Sie stärkt das Immunsystem, entschlackt den Körper, befreit die Atemwege und pflegt die Haut. Die Temperatur klettert auf milde 65° C, die Luftfeuchtigkeit kann 5 bis 20 Prozent betragen. Oft verstärken Eukalyptus und Kräuteraromen die entspannende Wirkung. Die Softsauna wird zudem gerne mit Farblicht kombiniert. Zwischen den Saunagängen kühlt man sich im Wasser oder im Freien langsam ab. Dieses mildere Klima ist eine gute Ergänzung zur Trockensauna. Somit stellt die Softsauna eine Zwischenlösung dar. Die Wirkung auf Kreislauf und Herz ist nicht ganz so intensiv wie in der Trockensauna. Dieser Umstand bedeutet andererseits eine geringere Belastung für den Körper, was den Entspannungsfaktor enorm erhöhen kann. Die Softsauna eignet sich auch als Einstieg für Sauna-Neulinge, die sich langsam an die hitzigen Sauna-Verhältnisse herantasten wollen.

ca. 65° C, 5 – 20 % Luftfeuchtigkeit
Empfohlene Aufenthaltsdauer: bis zu 20 Minuten
Hier bitte keine Gespräche.