Innenbereich des Westbads öffnet am 27. ‎Juni – Besucherzahl wird auf maximal 800 ‎erhöht 22.6.2020

Ab Samstag, 27. Juni, wird neben den Freibadbereichen im das Stadtwerk.Wöhrdbad ‎und im das Stadtwerk.Westbad auch dessen Innenbereich wieder für Badegäste ‎öffnen. Das das Stadtwerk.Hallenbad in der Gabelsbergerstraße darf vorerst nur von ‎den Sportvereinen genutzt werden, sodass in den anderen Bädern mehr ‎Wasserflächen und Bahnen für die Freizeitschwimmer zur Verfügung stehen. ‎

‎„Nach gut einer Woche im reinen Freibadbetrieb können wir eine positive ‎Bilanz ziehen. Die ersten warmen Tage wurden von unseren Badegästen ‎intensiv genutzt. Gleichzeitig hat unser Konzept zur Wiedereröffnung mit ‎unserem Online-Ticket-Portal, den festen Badezeiten und einem einfacheren Tarifsystem sehr gut funktioniert. Wir fühlen uns also gut gerüstet ‎für die Eröffnung des Innenbereichs im Westbad“, so Manfred Koller, ‎Geschäftsführer von das Stadtwerk.Regensburg. ‎
Die Sauna im Westbad bleibt vorerst noch geschlossen. ‎
Das das Stadtwerk.Hallenbad bleibt vorerst den Sportvereinen zu deren ‎Trainingszwecken vorbehalten und wird nicht für die Öffentlichkeit geöffnet. ‎Damit stehen den Freizeitschwimmern mehr Bahnen im Westbad und ‎Wöhrdbad zur Verfügung. Inhaber einer Dauerkarte für das Hallenbad und ‎das Wöhrdbad (eine Karte) können nun aber auch das Westbad ohne ‎Aufpreis nutzen.‎

Das Konzept zur weiteren Öffnung der Bäder von das Stadtwerk.Regensburg berücksichtigt intensiv die aktuell gültigen Regeln in ‎Sachen Tragen eines Mund-Nase-Schutz, Abstand und Hygiene und führt ‎zu folgenden Rahmenbedingungen im Westbad und Wöhrdbad:‎

Öffnungszeiten:‎
Beide Bäder werden täglich jeweils zwischen 07:00 Uhr und 20:00 Uhr ‎geöffnet sein. In beiden Bädern werden jeweils zwei feste Badezeiten angeboten. Diese Zeiten sind zwischen 07:00 Uhr und 13:00 Uhr sowie (nach ‎einer intensiven Reinigung) zwischen 14:30 Uhr und 20:00 Uhr. Für die ‎jeweiligen Zeiten können die Badegäste entsprechende Tickets erwerben. ‎Mit den Erfahrungen der ersten Tage nach Wiedereröffnung der ‎Freibadbereiche bitten wir alle Badegäste, auch im Falle einer größeren Zahl ‎an Menschen, die auf den Einlass zur Badezeit ab 14:30 Uhr warten, die ‎Abstandsregeln im Vorfeld des Eingangs zu berücksichtigen und ‎selbstverständlich auch hier einen Mund-Nase-Schutz zu tragen. ‎

Besucherzahl:‎
Die gleichzeitige Besucherzahl in den Bädern bleibt auch weiterhin begrenzt, gleichwohl wird sie aber im Zuge der allgemein gültigen Reglungen ‎erhöht: Im Westbad und im Wöhrdbad werden zu den jeweiligen ‎Badezeiten ab 27. Juni maximal 800 Badegäste gleichzeitig vor Ort sein ‎können. Bisher waren es 500 (Westbad) bzw. 400 (Wöhrdbad) Personen, ‎die gleichzeitig im Bad sein durften. Der Einlass von Kindern unter 12 Jah‎ren ist auch weiterhin nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten oder ‎für die Betreuung zuständigen Erwachsenen erlaubt.‎

Eintrittskarten:‎
Um eine Schlangenbildung im Umfeld und eine damit einhergehende ‎Menschenansammlung zu vermeiden, werden die Eintrittskarten größten‎teils online angeboten. Auf der Homepage von das Stadtwerk.Regensburg ‎‎(das-stadtwerk-regensburg.de) gibt es eine entsprechende Verlinkung zum ‎Ticket-Portal der Bäder. In diesem können die Eintrittskarten für die ‎gewünschten Tage und Zeiten gekauft werden. Gleichzeitig wird es auch ‎ein kleines Kontingent an Eintrittskarten geben, das direkt vor Ort an der ‎Kasse gekauft werden kann. Konkret sieht die Verteilung der Tickets so ‎aus: In beiden Bädern können jeweils 700 Online-Tickets und 100 ‎‎„klassische“ Eintrittskarten je Badezeit abgerufen werden. ‎

Tarife:‎
Im Westbad gibt es einen einheitlichen Tarif. Für den Preis von 6,20 Euro, ‎was normalerweise der Eintrittspreis für drei Stunden ist, für die Einzelkarte ‎‎(Erwachsene) können die Badegäste die volle Dauer der jeweiligen Badezeit ‎im Bad bleiben. Jugendliche zwischen 15 und 18 Jahren bezahlen 3,80 ‎Euro Eintritt, Kinder (ab einer Körpergröße von 1 Meter und bis 14 Jahre) ‎bezahlen 3,10 Euro. Zudem gibt es ab sofort auch wieder den ‎Vergünstigungstarif mit einem Eintrittspreis von 3,80 Euro. ‎
Die Möglichkeit des Dauerkartenkaufs ist nun wieder gegeben.‎
Im Wöhrdbad bleibt die Tarifstruktur bestehen: Erwachsene bezahlen für ‎die Einzelkarte 4,10 Euro, Kinder 2,20 Euro und im Vergünstigungstarif ‎ebenfalls 2,20 Euro. Auch hier besteht ab sofort wieder die Möglichkeit des ‎Kaufs von Dauerkarten.‎

Jahreskarten/Halbjahreskarten:‎
Badegäste, die bereits im Besitz einer gültigen Jahres- oder Halbjahreskarte ‎sind, können sich im Online-Ticket-Portal eine kostenlose Eintrittskarte ‎ausstellen lassen und erhalten dann damit, gegen Vorzeigen der Jahres- ‎oder Halbjahreskarte an der Kasse, freien Eintritt in die Bäder. Inhaber einer ‎entsprechenden Dauerkarte für das Hallenbad und das Wöhrdbad erhalten ‎nun auch ohne Aufpreis Einlass (gegen Vorzeigen der Dauerkarte) ins ‎Westbad und können die entsprechende Ticket-Funktion im Online-Portal ‎nutzen. Diese Regelung gilt vorerst bis zum Ende der Sommerferien Mitte ‎September.‎

Vor Ort wird es in den Eingangsbereichen und den Bädern selbst eine umfangreiche Beschilderung für die Badegäste geben, damit sie sich optimal ‎zurechtfinden können. Alle Verhaltensregeln, unter anderem auch wann ein ‎Mund-Nase-Schutz getragen werden muss, werden ausführlich und anschaulich erklärt.‎